I TEACH MY KIDS LOVE
Film - HFF Special: Close Up Washington Filmfest 2020

I TEACH MY KIDS LOVE

Regie von Denise Riedmayr

Info

Regie: Denise Riedmayr
Reihe: HFF Special: Close Up Washington
Land: Deutschland, USA
Jahr: 2020
Sprache: englisch
Fassung: Original mit englischen Untertiteln
18+

Außerdem in diesem Programm

Logline

I TEACH MY KIDS LOVE

Alle 15 Minuten kommt in den USA ein Kind mit einer Opiat-Abhängigkeit auf die Welt. Die Ehepartnerinnen Louisa und Nikk leben in West Virginia und haben acht Kinder aus Familien mit schwerem Schmerzmittelmissbrauch adoptiert. Ihr Ziel ist es, ihren Adoptivkindern ein behütetes Aufwachsen zu ermöglichen und so die Kette der von Generation zu Generation weitergegebenen Abhängigkeit zu durchbrechen.


CLOSE UP ist ein jährlich stattfindendes Lehrprojekt der Abteilung Fernsehjournalismus an der HFF München. Studierende reisen in andere Länder und realisieren dort eigene Reportagen und Magazinbeiträge. Im Februar 2020 drehte der diesjährige Jahrgang sechs Beiträge in Washington, DC zu den Themen Klimapolitik, Rassismus, Drogenmissbrauch, Armut und die bevorstehende Präsidentschaftswahl.




    • Laufzeit: 18 Min.


Kalender ansehen

Meet the director

I TEACH MY KIDS LOVE

Denise Riedmayr

Denise Riedmayr wurde 1993 geboren und studiert Regie an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Während ihres vorherigen Studiums der Kommunikationswissenschaft und Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München war sie in der Redaktion des Radiosenders M94.5 tätig. Heute ist sie Videoproducerin bei Puls, dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks. Mit AUFARBEITEN, ihrem ersten Kurzfilm in Eigenregie, wurde sie auf der 23. Internationalen Regensburger Kurzfilmwoche 2018 mit dem FFF-Förderpreis ausgezeichnet.

Credits

Drehbuch: Denise Riedmayr
Kamera: Caroline Spreitzenbart
Schnitt: Denise Riedmayr
Produktion (Firma): Hochschule für Fernsehen und Film Munich