Team

Was wäre das Festival ohne das Team, das dahinter steht und mit vollem Einsatz dafür sorgt, dass jedes Jahr im November die aktuell besten Studierendenfilme in München zu sehen sind? Noch während das FILMFEST MÜNCHEN, unser großes Publikumsfestival im Sommer, auf Hochtouren organisiert wird, laufen im Hintergrund bereits erste wichtige Vorbereitungen für das FILMSCHOOLFEST MUNICH. Anfang September, wenn die Auswahljury getagt und aus hunderten Filmeinreichungen das Programm für den Wettbewerb zusammengestellt hat, legt das Team richtig los.

Bei Festivaldirektorin Diana Iljine, Projektleiterin Andrea Rudert und unserem kaufmännischen Leiter Thorsten Grieser laufen alle Fäden der Planungen zusammen.

Dass die Filme auch im Kino laufen und unsere internationalen Filmgäste ihren Weg nach München finden, dafür ist das Program Management zuständig: Sandra Knösel, Sandra Engler und Carmen Scheuring stehen in ständigem Austausch mit den Filmhochschulen und ihren Studierenden, die bei uns ihre Filme präsentieren.

Das Wichtigste sind natürlich die Gäste und ihre Filme. Zu einem Festival gehören aber auch das Kino, das Festivalzentrum, die Preisverleihungen, hervorragendes Essen und Trinken und ganz klar – die Partys. Das Event Management, bestehend aus Jessica Weishaupt und Alina Götzlich, organisiert zusammen mit unserem technischen Leiter Florian Schneeweiß den Ablauf der Veranstaltungen sowie den Auf- und Abbau und die Gestaltung der Festival-Locations.

Ein Festival kann auch nur reibungslos geplant werden, wenn alles im Büro läuft. Eveline Walter hat im Office Management alles im Griff.

Da alle Veranstaltungen dieses Jahr in der HFF München stattfinden, braucht es eine gute und enge Zusammenarbeit. Als Leiterin des International Office der HFF koordiniert und plant Elena Diesbach zusammen mit uns das komplette Rahmenprogramm für die Jubiläumsausgabe.

Wer ein Festival organisiert muss auch investieren. Markus Höroldt, Julia Blechl und Marina Bungert kümmern sich in der Finanz- und Personalbuchhaltung darum, dass unsere Partner, Dienstleister und Mitarbeiter:innen pünktlich ihr Geld bekommen. Wenn es um die interne Verwaltung oder Personalfragen geht, sind Daniela Schink und Carolyn Schiroky zur Stelle. Sie holen auch weitere Teammitglieder an Bord, die zusätzlich während dem Festival benötigt werden. Flora Miketta ist als Marketing Managerin zusammen mit Stephanie Zeller in Kontakt mit unseren Sponsoren und Preisstiftern, ohne die wir nicht jedes Jahr unsere Vielzahl an Preisen vergeben könnten.

Ohne Kommunikation läuft nichts. Unter der Leitung von Evelyn Voigt-Müller sorgt die Kommunikationsabteilung dafür, dass ganz München und die Welt davon erfährt, was auf dem Festival geboten ist. In der Redaktion schreiben Michael Stadler, Tobi Obermeier, Mike Pilewski und Barbara Oswald die Texte für das Magazin und die Website. Barbara betreut zudem als Webmaster gemeinsam mit Maike Müller den Online-Auftritt. Annika Eidam steht als Pressereferentin im ständigen Austausch mit unseren Medienpartnern und betreut alle ankommenden Presseanfragen. Und weil ohne Social Media gleich gar nichts geht, gibt es Matthias Lund und Sven Kolb, die unsere Kanäle mit allen Infos vor und während dem Festival bespielen.

Das FILMSCHOOLFEST MUNICH ist vor allem auch ein Publikumsfestival, das sich an alle Kinogänger:innen und Filminteressierte richtet. Nicole Schumacher und Sara Le organisieren im Besuchermanagement alle nötigen Prozesse, damit unsere Gäste an ihre Tickets für die Vorführungen oder ihre Festivalakkreditierungen kommen.

Während des Festivals werden uns noch weitere Mitarbeiter:innen tatkräftig unterstützen. So wird Ronny Heine mit seinem Fotoapparat überall dort sein, wo es was zu fotografieren gibt. Benedikt Schulte fängt die bewegten Bilder ein und schneidet daraus Festivalclips. Auch die Festivaltrailer stammen aus der "Werkstatt" der Lichtbilder, Raffaello Lupperger hat sie geschnitten.

Und wenn ihr euch fragt, wer die gelben Luftballons ins Spiel gebracht hat und die coolen Plakate entworfen hat und das Magazin - das ist unsere Designagentur abc&D, wo dieses Jahr vor allem Lukas Schimpfhauser mit der Maus gezaubert hat.