FLOODLAND
Film - HFF Special: Close Up Washington Filmfest 2020

FLOODLAND

Regie von Elizaveta Snagovskaia

Info

Regie: Elizaveta Snagovskaia
Reihe: HFF Special: Close Up Washington
Land: Deutschland, USA
Jahr: 2020
Sprache: deutsch, englisch
Fassung: Original mit englischen Untertiteln
18+

Außerdem in diesem Programm

Logline

FLOODLAND

An der Ostküste der USA müssen Menschen ihre Häuser verlassen, weil das Klima sich drastisch ändert und Überschwemmungen immer häufiger werden. In Washington sitzen jedoch einflussreiche Lobbyist*innen, die sich allergrößte Mühe geben, das Problem zu verschweigen. Der Film geht der Frage nach, wie Klimapolitik in einem Land funktioniert, in dem der Präsident den Klimawandel verharmlost.


CLOSE UP ist ein jährlich stattfindendes Lehrprojekt der Abteilung Fernsehjournalismus an der HFF München. Studierende reisen in andere Länder und realisieren dort eigene Reportagen und Magazinbeiträge. Im Februar 2020 drehte der diesjährige Jahrgang sechs Beiträge in Washington, DC zu den Themen Klimapolitik, Rassismus, Drogenmissbrauch, Armut und die bevorstehende Präsidentschaftswahl.




    • Laufzeit: 17 Min.


Kalender ansehen

Meet the director

FLOODLAND

Elizaveta Snagovskaia

Elizaveta Snagovskaia studierte von 2009 bis 2014 Theaterwissenschaft an der Kunstakademie in St. Petersburg. Währenddessen arbeitete sie als Dramaturgin und Art-Direktorin für das Alexandrinsky und das Bolshoi Drama Theater und produzierte Videos für Theateraufführungen in St. Petersburg und Wien. Seit 2015 studiert sie Dokumentarfilm und Fernsehjournalismus an der HFF München.

Credits

Kamera: Sarah Klewes
Schnitt: Elizaveta Snagovskaia
Produktion (Firma): Hochschule für Fernsehen und Film Munich