LAND OF GLORY
Film - Programm 1 Filmfest 2021

LAND OF GLORY

Regie von Borbála Nagy

Info

Regie: Borbála Nagy
Reihe: Programm 1
Land: Deutschland
Jahr: 2020
OT: PANNÓNIA DICSÉRETE
Sprache: ungarisch
Fassung: Original mit englischen Untertiteln
Cast: Hanna Angelus, Eszter Tompa, Nóra Rainer-Micsinvei, Zsuzsa Faragó
18+

Außerdem in diesem Programm

Logline

Dieser Film wird als Bestandteil von Programm 1 gezeigt.

Eine Schule irgendwo in Ungarn. Ein durchschnittlicher Literaturunterricht mit durchschnittlich schlecht vorbereiteten Schülern. Ein scheinbar normaler Tag, außer dass ein Besuch des ungarischen Premierministers ansteht. Die Schulsekretärin, die Meisterin der Feier, versucht alles in ihrer Kontrolle zu behalten. Besonders die Festtorte, die nicht in den Kühlschrank passt. Während das Küchenpersonal dieses Problem lösen muss, bereitet die 17-jährige Márti, die die Begrüßungsrede halten soll, zögernd ihre kleine Revolution vor.



  • Laufzeit: 27 Min.

Meet the director

LAND OF GLORY

Borbála Nagy

Borbála Nagy wurde in Ungarn in einer Tänzerfamilie geboren. Sie studierte zunächst an der Fakultät der Filmwissenschaften in Budapest, arbeitete dann als Journalistin. 2011 verließ sie Ungarn aus persönlichen und politischen Gründen. Seit 2012 studiert sie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB) in der Fachrichtung Regie. Ihr Film MINDEN RENDBEN/EVERYTHING ALRIGHT war u. a. für den Deutschen Kurzfilmpreis nominiert. Ihr jüngstes Werk LAND OF GLORY wurde mit dem deutschen Kurzfilmpreis 2020 in der Kategorie Kurzspielfilm von 10 bis 30 Minuten Länge ausgezeichnet. Derzeit entwickelt sie ihren ersten Langspielfilm NOTHING TO SEE HERE.

Credits

Drehbuch: Borbála Nagy, Judit Anna Bánházi
Kamera: Moritz Friese
Schnitt: László Dunai
Produktionsdesign: Michael Schindlmeier
Kostüme: Jana Donis
Ton: Tamás Bohács
Produzent*in: Margarita Amineva
Produktion (Firma): Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin