News

Samstag, 07.11.2020

Meet the Filmmakers: LIVING IT UP

Interview mit dem Regisseur Yaroslav Lebedev

Meet the Filmmakers: LIVING IT UP

Regisseur Yaroslav Lebedev

Was ist dein liebstes Filmzitat?

"That's a great plan, Walter. That's fuckin' ingenious, if I understand it correctly. It's a Swiss fuckin' watch." – THE BIG LEBOWSKI (1998).

 

Für welchen Film würdest du gerne die Fortsetzung drehen?

Die Filme, die ich mag, brauchen glaube ich keine Fortsetzung, sie stehen für sich. Obwohl ich gerne ein Remake von BLADE RUNNER (1982) drehen würde, das in Russland spielt.

 

Was war bisher dein seltsamstes Filmfestivalerlebnis?

Bei einem russischen Filmfestival mussten mein Team und ich auf dem Roten Teppich gehen, und zwar mit anderen, tatsächlich berühmten Menschen. Viele Leute aus der Gegend standen an den Absperrungen, baten uns zu posieren, aber wir hörten, wie sie sich gegenseitig fragten, wer wir denn seien… Das war ein sehr seltsames Gefühl.

 

Eine neue TV-Serie über das Filmstudium braucht einen Titel – welchen würdest du wählen?

"The History of Cinema, from the Cave to the Apartment".

 

Wenn du kein Filmemacher wärst, was wärst du dann?

Ein schrecklich mittelmäßiger Schauspieler.

 

Mit welcher Person aus dem Filmgeschäft würdest du gerne mal ein Bier trinken gehen?

Werner Herzog!

 

Was war der erste Film, den du im Kino gesehen hast?

Es wäre spaßig, sich jetzt die spannende Geschichte auszudenken, dass es ein total wichtiger Film der Kinogeschichte gewesen wäre und dass er mich zutiefst beeinflusst hätte. Aber das war ganz nüchtern: Der erste Film, den ich im Kino gesehen habe, war DER BARBIER VON SIBIRIEN (1998) von Nikita Mikhalkov. Ich verstehe bis heute nicht, warum meine Eltern entschieden haben, mein siebenjähriges Ich in diesen Film mitzunehmen. Ich habe die Geschichte nicht wirklich verstanden, aber er hat durchaus eine Lust in mir auf Wodka mit Pfannkuchen und Kaviar entfacht.

 

Mehr...

LIVING IT UP

FIlmschule: Moscow Film School