DRIFTING

Yan ist still und in sich gekehrt. Von Gleichaltrigen wird er gemobbt und wie ein Außenseiter behandelt. Als illegales, zweitgeborenes Kind zogen ihn seine Eltern während der Ein-Kind-Politik in China als Mädchen auf. Die ältere Tochter versteckten sie auf dem Land. Mittlerweile ein junger Erwachsener kämpft er mit seiner Geschlechteridentität. Er sagt kein Wort, aber in ihm brodelt die Wut auf die Gesellschaft. Seine einzige Fluchtmöglichkeit besteht darin, mit dem alten Taxi seines Vaters auf verlassenen Parkplätzen zu driften.



  • Filmschule: University of California

  • Laufzeit: 17 Min.

Außerdem in diesem Programm:
GOLD PLATED
I'M HERE
OPERA GLASSES
THE BEST ORCHESTRA IN THE WORLD

tags: Einsamkeit, Familie, Kindheit, Queer, Spielfilm

Darsteller: Sanming Han, Jiali Wang, Junxiong Wang, Bowen Hu

Credits

Drehbuch: Hanxiong Bo

Kamera: Joewi Verhoeven

Schnitt: Yinong Xia, Hanxiong Bo

Musik: Mingxu Huang

Produktionsdesign: Qiyang Sun

Kostüme: Ruoxuan Li

Ton: Nathan Ruyle, Peggy Duan

Maskenbildner*in: Tingting Liu

Produzent*in: Summer Yang

Produktion (Firma): University of California, L.A.

Regie: Hanxiong Bo

Biografie

Hanxiong Bo wuchs in Peking auf und lebt mittlerweile in Los Angeles. Er schloss seinen Master in Filmregie an der Universität von Kalifornien ab. DRIFTING feierte seine Weltpremiere auf dem San Sebastián International Film Festival und wurde dort für den Preis für den besten Kurzfilm nominiert. 2020 wurde Hanxiong Bo ausgewählt, am Filmworkshop Film Accelerator von Werner Herzog im kolumbianischen Urwald teilzunehmen.

Vorstellungen

als Pantaflix Stream (95 Min.)