THE OPPOSITE OF LOVE IS NOT HATE

Altersfreigabe

Zur Webseite

Vier Geschwister verkaufen das Haus, in dem sie aufgewachsen sind. Aber nicht Nostalgie oder Wehmut sondern Erleichterung ist bei allen das vorherrschende Gefühl. Es ist das Haus, in dem ihre Mutter starb und in dem die Kinder mit ihrem scheinbar liebevollen Stiefvater zurückgelassen wurden. Mit Hilfe von Privataufnahmen und Erzählungen der Familienmitglieder entsteht ein intimes dokumentarisches Portrait, das zugleich den Beteiligten bei der Aufarbeitung ihrer Traumata hilft.



  • Filmschule: The Jerusalem Sam Spiegel Film School

  • Laufzeit: 27 Min.

Außerdem in diesem Programm:
PINKY PROMISE
THEODOR
PURA VIDA

tags: Dokumentarfilm, Familie, Gewalt, Jugend/Coming-of-Age, Kindheit

Mit: Tamar Hechter, May Man, Nadav Polus, Arik Hechter, Elana Polus

Credits

Drehbuch: Hadas Hechter

Kamera: Hadas Hechter, Omri Ohana

Schnitt: Hadas Hechter

Ton: Rei Elbaz

Produzent*in: Hadas Hechter

Regie: Hadas Hechter

Biografie

Hadas Hechter, geboren 1989, begann im Jahr 2013 ihr Studium an der Sam Spiegel Film School in Jerusalem. Sie arbeitet derzeit als Video-Editor für Nachrichtenformate und schreibt an einem eigenen Gedichtband. Ihr erster Kurzfilm, GOOD MORNING FLOWER, stammt aus dem Jahr 2015. Mit THE OPPOSITE OF LOVE IS NOT HATE legte sie ihren Abschlussfilm vor.

Vorstellungen

Montag, 18.11.2019, 17:00 Uhr (78 Min.)
Filmmuseum
Mittwoch, 20.11.2019, 22:00 Uhr (78 Min.)
Filmmuseum