SIREN

15-jährige Jungs sind neugierig auf Mädchen. Während seine Freunde am Motorradplatz abhängen und über Sex reden, trifft Kay sich mit der wilden Melody, die auf einem Hausboot lebt. Doch erwarten beide von der Freundschaft Unterschiedliches, und Kay wendet sich drastisch gegen seine verworrenen Gefühle.



  • Laufzeit: 26 Min.

  • Filmschule: NFA, Netherlands Film Academy

Außerdem in diesem Programm:
THE ROAD OF SANTIAGO
TEN BELL TOLLS
A BIRD CAME FLYING

tags: Frauen, Freundschaft, Jugend/Coming of Age, Männer, Sexualität, Spielfilm

Darsteller: Thor Braun, Olivia Lonsdale

Credits

Drehbuch: Randy Oost

Kamera: Douwe Hennink

Schnitt: Tessel Flora de Vries

Musik: Nelson Ogliastri Ogliastri

Produktionsdesign: Clara Bragdon, Liz Kooij

Kostüme: Thijs van der Heijden

Ton: Olmo van Sgtraalen

Produzent: Pina Balk, Liora Notoadikusumo, Maxime Rozestraten

Regie: Zara Dwinger

Biografie

Zara Dwinger wurde in Amsterdam geboren. Ihre Liebe zum Film führte sie nach ihrem Anthropologie Studium an die Netherlands Film Academy, wo sie Regie studierte. An der Akademie führte sie Co-Regie bei dem Spielfilm IK GELOOF DAT IK GELUKKIG BEN (2015) und inszenierte die Kurzfilmen LIV (2016) und SIRENE (2017). Letzteres wurde für den internationalen Wettbewerb beim renommierten Clermont-Ferrand International Short Film Festival ausgewählt und erhielt mehrere Preise.

Vorstellungen

Montag, 19.11.2018, 22:00 Uhr (78 Min.)
Filmmuseum
Donnerstag, 22.11.2018, 17:00 Uhr (78 Min.)
Filmmuseum