SIMON CRIES

Simon war verliebt, doch sein Herz wurde gebrochen. Nun kann er nicht mehr aufhören zu weinen. Schon einen Monat sprudelt es endlose Tränen aus seinem ganzen Körper. Nur noch im Schwimmbad fühlt er sich wohl. Doch dann hilft ihm eine neue Bekanntschaft, seinen Schmerz mit anderen Augen zu sehen.



  • Laufzeit: 19 Min.

  • Filmschule: IAD, L'Institut des arts de diffusion Louvain-la-Neuve

Außerdem in diesem Programm:
MEIR
SOME OF THESE DAYS
THE VINE

tags: Beziehung, Humor, Liebe, Spielfilm

Darsteller: Félix Vannorenberghe, Mélissa Diarra, Xavier Lukomsky, Mailys Dumon, Kabirou Oumarou, Sibylle du Plessy

Credits

Drehbuch: Sergio Guataquira Sarmiento

Kamera: David Garcia

Schnitt: Noé Bries Silva

Musik: Martin Salemi

Produzent: Sergio Guataquira Sarmiento

Regie: Sergio Guataquira Sarmiento

Biografie

Sergio Guataquira Sarmiento wurde 1987 in Bogotá geboren. Er verließ Kolumbien im Alter von 19 Jahren und ging nach Europa, um erst in Frankreich Bildende Kunst und dann in Belgien Regie zu studieren. Er verbrachte drei Jahre an der Schule für Bildende Kunst in Poitiers. Später setzte er seine Ausbildung an der IAD-Filmschule (Institute of the Arts of Diffusion) fort. SIMON CRIES ist sein Abschlussfilm.

Vorstellungen

Montag, 19.11.2018, 14:30 Uhr (80 Min.)
Filmmuseum
Mittwoch, 21.11.2018, 19:30 Uhr (80 Min.)
Filmmuseum