NEITHER FORGET NOR FORGIVE

Valencia, 2003. Betlem kehrt in ihre Heimatstadt zurück, um ein paar Tage mit ihrer Familie zu verbringen. Aber die Stadt erinnert sie an jeder Ecke an die schmerzvolle Vergangenheit. Vor 13 Jahren wurde ihr Bruder von einer Gruppe Faschisten getötet. In einem ruhigen und unaufgeregten Erzählton macht der Film deutlich, dass Dinge weder vergessen noch vergeben werden können. NEITHER FORGET NOR FORGIVE beruht auf der Geschichte von Guillem Agulló, der 1993 von Faschisten getötet wurde.



  • Filmschule: ESCAC, Escola Superior de Cinema i Audiovisuals de Catalunya

  • Laufzeit: 20 Min.

Außerdem in diesem Programm:
BERZAH
FROG CATCHER
GONE HOME
HIDE 'N' SEEK

tags: Gesellschaft, Spielfilm, Tod, Trauer, Verlust

Darsteller: Raquel Ferri, Isabel Rocatti, Marina Alegre, Pep Molina, Sergi Torrecilla, Amparo Moreno

Credits

Drehbuch: Tomás Bayo Encontra, Jordi Boquet Claramunt

Kamera: Lucía Ajúria Nogueras

Schnitt: Bernat de Ferrer

Musik: Carlos Montfort

Kostüme: Gemma Oriol García

Sound Design / Ton-Postproduktion: Jordi Font Figueras

Maskenbildner*in: Mercè Garcia Giralt

Produzent*in: Anna Moragriega

Produktion (Firma): Escac Films

Regie: Jordi Boquet

Biografie

Jordi Boquet Claramunt studiert seit 2014 Regie an der ESCAC (Escola Superior de Cinema i Audiovisuals de Catalunya). NEITHER FORGET NOR FORGIVE ist sein erster Kurzfilm.

Vorstellungen

als Pantaflix Stream (91 Min.)