ARMED LULLABY

Während des abchasischen Bürgerkriegs mussten unzählige Familien im Jahr 1993 ihre Heimatstadt Sochumi verlassen. Dieser animierte Dokumentarfilm folgt vier Kindern, die ganz unterschiedliche Fluchtwege nehmen: per Schiff, per Zug, per Flugzeug und zu Fuß über die schneebedeckten Berge.



  • Filmschule: Academy of Media Arts Cologne

  • Laufzeit: 9 Min.

Außerdem in diesem Programm:
WEDDING NIGHT
A SIEGE
UPPER LIP
SEEDS OF DECEIT

tags: Animation, Dokumentarfilm, Kindheit, Krieg

Mit: Lev Shuster, Anastasia Schwegler, Richard Liepins, Giorgi Gedevanidze

Credits

Drehbuch: Yana Ugrekhelidze

Kamera: Yana Ugrekhelidze

Schnitt: Yana Ugrekhelidze

Ton: Gerald Schauder

Produzent*in: Yana Ugrekhelidze

Regie: Yana Ugrekhelidze

Biografie

Yana Ugrekhelidze wurde 1984 in Tiflis, Georgien, geboren. Sie ließ sich zur Diplom-Übersetzerin in Georgien ausbilden und studierte daraufhin Kommunikationsdesign an der Peter Behrens School of Arts in Düsseldorf. Es folgte ein Studium an der Kunsthochschule für Medien in Köln, Abteilung Film und Animation. Mit SUMMER STORY legte Ugrekhelidze ihren ersten Animationsfilm vor und wurde damit auf Anhieb Semi-Finalistin beim Student Academy Award. ARMED LULLABY ist ihr Diplomfilm. Derzeit arbeitet sie an dem Dokumentarfilm CASE NR. 79087 und dem Animations-Projekt GOLODOMOR.

Vorstellungen

Montag, 18.11.2019, 19:30 Uhr (70 Min.)
Filmmuseum
Donnerstag, 21.11.2019, 14:30 Uhr (70 Min.)
Filmmuseum