CARMEN ASLEEP, CARMEN AWAKE

In enigmatischen und intimen Bildern folgt der Film der Protagonistin auf den Straßen und Plätzen einer modernen Großstadtarchitektur. Die Frau ist in sich gekehrt, voller Trauer und Schmerz. Wie kann sie in einer fremden, unvertrauten Umgebung so etwas wie Heimat finden?



  • Filmschule: ECAM - Escuela de Cinematografía y del Audiovisual de la Comunidad de Madrid

  • Laufzeit: 12 Min.

Außerdem in diesem Programm:
HE PULLS HIS TRUCK
SHE WANTS WHAT SHE WANTS
SILVER FIREFLY
THE DRAGON WITH TWO HEADS

tags: Einsamkeit, Experimentalfilm, Spielfilm, Trauer

Darsteller: Carlos Wu, Huichi Chiu

Credits

Drehbuch: Kuba Tarasicwicz, Ernesto Grimaldi

Kamera: Ignacio Pinela Almendro

Schnitt: Antonio Tuya

Musik: Gonso Sanz

Ton: Luis Ortega

Produzent*in: Laura Sánchez, Uxío Fernández

Produktion (Firma): Fundación ECAM - Escuela de Cinematografía y del Audiovisual de la Comunidad de Madrid

Regie: Antonio Llamas

Biografie

Antonio Llamas, geboren 1992, studierte Jura, bevor er sich dem Filmemachen zuwandte. Dieses studierte er an der ECAM in seiner Heimatstadt Madrid. Sein erster Kurzfilm, ROMANCE DEL ROBO DEL SACRAMENTO, wurde auf Festivals in Chile, Belarus, Lettland, den Vereinigten Staaten und weiteren Ländern gezeigt. Llamas gründete espírituescalera, ein kinematografisches und audiovisuelles Kollektiv, mit dem er verschiedene Kurzfilme, Dokumentarfilme und Kunstinstallationen realisiert hat. Er arbeitet zurzeit an seinem ersten Spielfilm, LAGUNA THE MINISTER.

Vorstellungen

als Pantaflix Stream (93 Min.)