News

Mittwoch, 06.11.2019

Wolfgang-Längsfeld-Preis: Jury 2019

Portrait der Jurymitglieder

Wolfgang-Längsfeld-Preis: Jury 2019

Sergio Guataquira Sarmiento, Sabine Bachthaler und Uli Möller


Seit 2012 stiftet der Freundeskreis Wolfgang Längsfeld e.V. den mit 3.000 Euro dotierten Wolfgang-Längsfeld-Preis. Ausgezeichnet wird der originellste Film im internationalen Wettbewerb – ganz im Sinne des verstorbenen Namensgebers Wolfgang Längsfeld.

Längsfeld gründete 1981 das Internationale Festival der Filmhochschulen München (heute: FILMSCHOOLFEST MUNICH) und war bis 2002 als künstlerischer Leiter des Festivals tätig. Von 1978 bis 2002 war er außerdem Professor an der HFF München (Leiter der Abteilung III, Film und Fernsehspiel). Der Freundeskreis Wolfgang Längsfeld e.V. entstand aus Freunden, Studenten und Weggefährten von Wolfgang Längsfeld, deren Ziel es ist, junge Studenten in seinem Sinne weiter zu fördern.

Wer in diesem Jahr den begehrten Award mit nach Hause nimmt, entscheidet eine eigene dreiköpfige Jury bestehend aus dem Vorjahresgewinner Sergio Guataquira Sarmiento, Sabine Bachthaler und Uli Möller.

Mit seinem märchenhaften Film SIMON CRIES gewann Sergio Guataquira Sarmiento auf dem Filmschoolfest 2018 den Wolfgang-Längsfeld-Preis: Simon ist so traurig, dass ihn seine Freundin verlassen hat, dass sein ganzer Körper nicht mehr aufhören kann zu weinen. Erst langsam kann er sich damit zurecht finden. Der hochoriginelle Kurzfilm überraschte die Jury mit einem Feuerwerk außergewöhnlicher Bilder und wunderschönen Metaphern für Trennungsschmerz und neue Hoffnungen. Gerade macht Guataquira Sarmiento seinen Master an der IAD Film Schule in Belgien.

Sabine Bachthaler ist eine erfolgreiche Münchner Drehbuchautorin. Sie schreibt seit Jahren für der Telenovela STURM DER LIEBE und hat bei großen Serienlieblingen wie MARIENHOF und GEGEN DEN WIND. Für das Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU) entwickelte sie, unter anderem, Drehbücher für BENJAMIN BLÜMCHEN. In den Jahren 2018 und 2019 leitete sie den Writers Room der Drehbuchwerkstatt München und momentan arbeitet sie an RAUHNÄCHTE, einer Mystery-Serie rund um das Weihnachtsfest.

Uli Möller absolvierte sein Studium an der HFF München unter Wolfgang Längsfeld und war drei Jahre lang sein Assistent. Er arbeitete schon als Regisseur von Fernsehfilmen, Serienformaten und Kinofilmen und wirkte auch als Autor und Produzent an der Realisierung von über 200 Produktionen mit. Auch lebte er 12 Jahre lang in Italien und gestaltete so auch die italienische Filmlandschaft. Gerade arbeitet er an der zweiten Staffel einer Kinder- und Familienserie für die Sender KIKA/ARD.