News

Montag, 04.11.2019

Meet the Filmmakers: GREY ZONE

Interview mit Regisseurin Gal Sagy

Meet the Filmmakers: GREY ZONE

Regisseurin Gal Sagy

 

Was wäre der Teasertext für deinen Film GREY ZONE?

Gehe nicht alleine auf einer überlaufenen Straße joggen - ein Fremder könnte dich plötzlich anfassen.

Woher stammt die Inspiration für deinen Film?

Vor ein paar Jahren bin ich in Tel Aviv joggen gewesen. Mitten auf dem Weg berührte mich ein Fremder gegen meinen Willen und ging schnell weg. Ich stand unter Schock und lief einfach weiter. Ein paar Jahre später wurde mir klar, dass ich einen Charakter in diese Situation bringen wollte, und ließ sie den Mann konfrontieren.


Mit welchen drei Personen aus Film und Fernsehen würdest du gerne einen Abend verbringen? Warum? Und was unternehmt ihr?

Ich würde gerne einen Abend mit Lena Dunham, Woody Allen und Han Solo verbringen. In einer Lasertag-Halle mit komischer Beleuchtung. Das wäre sicherlich peinlich und vermutlich wüsste niemand, wie Lasertag funktioniert. Aber ich bin mir sicher, dass ich meinen Spaß hätte.

Was ist dein liebstes Filmzitat?

"Don't Panic!", nicht direkt aus einem Film, sondern aus einem meiner Lieblingsbücher - "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams.


Für welchen Film würdest du gerne die Fortsetzung drehen?

FRANCES HA von Noah Baumbach - das würde Spaß machen.

Was ist dein Lieblingsfilm – offiziell und heimlich?

Einer meiner offiziellen Lieblingsfilme ist ein israelischer: BROKEN WINGS von Nir Bergman. Heimlich vermutlich: WIE EIN EINZIGER TAG.

Was war bisher dein liebstes Filmfestivalerlebnis?

In meinem dritten Jahr an der Filmschule wurde ich auf ein Filmfestival nach London eingeladen, um meine erste Regiearbeit zu zeigen. Ich bin mit dem halben Team angereist und wir waren vermutlich die aufgeregteste und kurioseste Gruppe auf dem Festival. Ich glaube, dass ich mich dort zum ersten Mal wirklich wie eine Regisseurin gefühlt habe.

Stichwort „München“. Was fällt dir als erstes ein?

Familien Europareise 2008.

 

Mehr...