News

Mittwoch, 08.11.2017

Meet the Filmmakers: REGRETTING MOTHERHOOD

Interview mit Regisseurinnen Felizitas Hoffmann & Merle Grimme

Meet the Filmmakers: REGRETTING MOTHERHOOD

Regisseurinnen Felizitas Hoffmann & Merle Grimme

 

Welche drei Worte beschreiben euren Film REGRETTING MOTHERHOOD am besten?

Felizitas Hoffmann (FH): Tabu, Mütter, Bedauern.

Merle Grimme (MG): Feminismus, Mutterschaft, Freiheit.

Was war der erste Film, der euch tief beeindruckt hat?

FH: Ein Kurzfilm aus der SENDUNG MIT DER MAUS.

MG: Zu viele, um sie aufzuzählen.

Mit welche/r/m SchauspielerIn würdet ihr gerne drehen und warum?

FH: Meine Großmutter war Schauspielerin, aber sie starb bevor ich geboren wurde. Ich frage mich ständig, wer sie war und wie sie gearbeitet hat.

MG: Junge Newcomer-Schauspielerinnen.

 

Szene aus REGRETTING MOTHERHOOD

Wenn euer Film ein Tier wäre – welches?

FH: Chamäleon.

MG: Mutter Natur.

Was glauben eure Großeltern, was euer Job ist?

FH: Meine Oma Mimi vergisst ständig, was ich studiere, aber sie ermutigt mich immer wieder, Medizin oder Jura zu studieren.

MG: Filmemacherin.


Behind the Scenes bei REGRETTING MOTHERHOOD

 

Wenn ihr keine Filmemacher wärt, was wärt ihr dann?

FH: Gute Frage.

MG: Animationskünstlerin für Animationsfilme und Graphic Novels.

Seid ihr zum ersten Mal in München? Was erwartet ihr von der Stadt und vom Festival?

MG: Ich lebe zur Zeit in München (HFF München).

 

More...