News

Donnerstag, 09.11.2017

Meet the Filmmakers: CREATING A MONSTER

Interview mit Regisseurin Gena Lida Riess

Meet the Filmmakers: CREATING A MONSTER

Regisseurin Gena Lida Riess

 

Welche drei Worte beschreiben deinen Film CREATING A MONSTER am besten?

Konstrukt, Zuschauer, Schadenfreude.

Was war der erste Film, der dich tief beeindruckt hat?

AMERICAN BEAUTY. Das ist wohl eine ziemlich uninteressante Wahl, aber ich kann ja nicht lügen. Ich weiß noch, dass ich den Film so tiefgründig fand: den Lebensansatz, die komplexen Handlungsstränge und die philosophische und meditative Narration. Außerdem fand ich Mena Suvari supertoll - das hat also auch dazu beigetragen.

Wenn dein Film ein Tier wäre – welches?

Ein Hai. Misverstanden und verurteilt - das Thema meines Films.

Szene aus CREATING A MONSTER

Wenn du kein Filmemacher wärst, was wärst du dann?

Ich habe mich immer für soziale Arbeit oder Psychologie interessiert. Ich stelle mir gerne vor, dass ich eines Tages in einem dieser Berufe arbeite.

Bist du zum ersten Mal in München? Was erwartest du von der Stadt und vom Festival?

Ich reise zum ersten Mal nach München. Ich habe großartige Dinge über das Festival gehört, ich erwarte also, tolle Menschen kennenzulernen und viel Spaß zu haben. Meine Taktik im Leben ist es jedoch, nie zu hohe Erwartungen zu haben - so werde ich nie enttäuscht. Klingt vielleicht dumm, hilft mir aber meine Erwartungen zu managen.


Making of: CREATING A MONSTER

 

More...