News

Samstag, 25.11.2017

Die Preisträger 2017

Die besten Filme wurden ausgezeichnet

Die Preisträger 2017

Die Festival-Jury des diesjährigen Filmschoolfests

 

Das 37. FILMSCHOOLFEST MUNICH ist vorbei. Eine Woche lang wurden im Filmmuseum München die besten studentischen Kurzfilme aus aller Welt gezeigt – und die Jurys hatten die Qual der Wahl. Welche Filmemacher einen der begehrten Awards mit nach Hause nehmen dürfen, wurde am Samstagabend im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben.

Das sind die Gewinnerfilme des FILMSCHOOLFEST MUNICH 2017:

VFF YOUNG TALENT AWARD - Bester Film
BLUE SUMMER SYMPHONY – Sinje Köhler (Regie)

ARTE-KURZFILMPREIS
CALL OF CUTENESS – Brenda Lien (Regie)

WOLFGANG-LÄNGSFELD-PREIS - Originellster Film
SOG – Jonatan Schwenk (Regie)

ARRI-PREIS - Bester Dokumentarfilm
THE SOUND OF WINTER – Tizian Büchi (Regie)

zweiB AWARD - Beste Animation
I MADE YOU, I KILL YOU – Alexandru Petru Badelita (Regie)

LUGGI-WALDLEITNER-PREIS - Bestes Drehbuch
TOMORROW, AND TOMORROW, AND TOMORROW – Sunday Emerson Gullifer (Regie & Drehbuch)

STUDENT CAMERA AWARD - Beste Kamera
THE SOUND OF WINTER – Camille Sultan (Kamera)

PANTHER-PREIS - Beste Produktion
ABOUT THE BIRDS AND THE BEES – Janne J. Vanhanen (Regie)

CLIMATE CLIPS AWARD
1. Platz: REAL NEWS – Fabian Carl
2. Platz: A WORLD UNSEEN – Kim Kreiser
3. Platz: OFFICE FISH – Benjamin Vornehm

HOFBRÄU TROPHY
1. Platz: HOFBRÄU MÜNCHEN - COMMERCIAL – Dora Filipović
2. Platz: DAMALS – Isabelle Konrad
3. Platz: GEHT IMMER 1 – Sophie Linnenbaum & Alexander Gratzer

PRIX INTERCULTUREL
MAMMA – Julia Lindström (Regie)

REFORMATIONSPREIS
1. Platz: GREETINGS FROM KROPSDAM – Joren Molter (Regie)
2. Platz: THE ORIGIN OF TROUBLE – Tessa Louise Pope (Regie)
3. Platz: MAMMA – Julia Lindström (Regie)

PUBLIKUMSPREIS
THE UNKNOWN SOLDIER - Efim Graboy (Regie)