News

Samstag, 19.11.2016

Die Preisträger 2016

Die besten Filme wurden ausgezeichnet

Die Preisträger 2016

Ausverkaufte Kinos beim FILMSCHOOLFEST MUNICH 2016

Das 36. FILMSCHOOLFEST MUNICH ist zu Ende. Eine Woche lang wurden im Filmmuseum München die besten studentischen Kurzfilme aus aller Welt gezeigt – und die Jurys hatten die Qual der Wahl. Welche Filmemacher einen der begehrten Awards mit nach Hause nehmen dürfen, wurde am Samstagabend im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben.

Das sind die Gewinnerfilme des FILMSCHOOLFEST MUNICH 2016:

VFF YOUNG TALENT AWARD - Bester Film

GABBER LOVER – Anna Cazenave-Cambet (Regie)

ARTE-KURZFILMPREIS

MAYDAY RELAY – Florian Tscharf (Regie)

WOLFGANG-LÄNGSFELD-PREIS - Originellster Film

BARK – Paloma Rincón (Regie)

ARRI-PREIS - Bester Dokumentarfilm

CINDERELLA – Alexander Zubovlenko (Regie)

zweiB AWARD - Beste Animation

PUSSY – Renata Gasiorowska (Regie)

LUGGI-WALDLEITNER-PREIS - Bestes Drehbuch

THE BURDEN OF MEMORY – Albert Meisl (Regie & Drehbuch)

Special Mention: AFTER THE REUNION – Kirsikka Saari (Regie & Drehbuch)

STUDENT CAMERA AWARD - Beste Kamera

HOMEWORK – Ben Bernhard (Kamera)

PANTHER-PREIS - Beste Produktion

[OUT OF FRA]ME – Sophie Linnenbaum (Regie)

CLIMATE CLIPS AWARD

1. Platz: ETERNAL SUMMER – Benjamin Pfohl
2. Platz: THE END – Blagovest Danov
3. Platz: YO MAMA – Elvira Blumfelde

HOFBRÄU TROPHY

1. Platz: HOFBRÄU – A DIFFERENT POINT OF VIEW – Christoffer Borggren
2. Platz: A GENIESSER – Bernhard Wenger & Rupert Höller
3. Platz: MY SUMMER LOVE – Maximilian Sachsse

FEMALE FILMMAKERS AWARD

PUSSY – Renata Gasiorowska (Regie)

PUBLIKUMSPREIS

[OUT OF FRA]ME – Sophie Linnenbaum (Regie)

 

Mehr Infos zu Preisen & Preisträgern finden Sie HIER >>