News

Donnerstag, 07.11.2013

Die Festival Jury 2013

Mitglieder aus Finnland, Schweden, UK und Deutschland

Die Jury des Festivals: Berliner Schauspielerin Alice Dwyer, Regisseur Suri Krishnamma, Theo Tsappos vom Schwedischen Filminstitut, Münchener Filmjournalistin Dunja Bialas, Produzentin Tia Kalenius aus Finnland

Der Präsident...

Suri Krishnamma, Sohn eines Inders und einer Britin, wurde 1961 auf der Isle of Wight geboren, studierte Film in Bournemouth und Beaconsfield und arbeitet seither fürs Kino ebenso wie für große Fernsehproduktionen. Er drehte mit Stars wie Albert Finney, Jacqueline Bisset, Melanie Griffith und Ray Liotta, wurde auf zahlreichen Festivals ausgezeichnet und war dreimal für die renommierten britischen BAFTA-Awards nominiert. Im vergangenen Jahr war Suri Krishnamma mit der Weltpremiere des Thrillers "Dark Tourist" zu Gast auf dem FILMFEST MÜNCHEN. Krishnamma lebt als Filmemacher in London, lehrt an der Norwich University of the Arts und studiert nebenbei Naturwissenschaften.

...und seine Jury

Dunja Bialas ist Redakteurin des Online-Filmmagazins Artechock. Seit 2002 arbeitet sie beim Internationalen Dokumentarfilmfest München (Dok.fest) im Filmauswahlgremium und ist seit 2011 verantwortliche Kuratorin des Internationalen Wettbewerbs. 2006 gründete sie zusammen mit Bernd Brehmer (Werkstattkino München) das Independent-Filmfestival UNDERDOX. Sie ist außerdem im Vorstand des Verbands der Deutschen Filmkritik und der Filmstadt München e.V. (seit 2013).

Alice Dwyer, geboren 1988 in Berlin, ist bereits im Alter von neun Jahren entschlossen, Schauspielerin zu werden: Zwei Jahre später hat sie ihre erste Hauptrolle in Ulla Wagners Drama ANNA WUNDER (2000). Im Alter von 13 Jahren sorgt Dwyer in BABY (2002) für Aufsehen. In dem Drama von Philipp Stölzl verkörpert sie eine lolitahafte 15-jährige, die einen Freund ihres Vaters verführt. Inzwischen zählt sie seit Jahren in Film und Fernsehen zu den gefragtesten Schauspielerinnen ihrer Generation.

Die Finnin Tia Kalenius hat einen B.A. in Kulturmanagement von der Metropolia University Helsinki. Sie war Produzentin des Kurzfilms SO IT GOES (Korsoteoria), dessen Regisseur Antti Pesonen 2012 mit dem VFF Young Talent Award ausgezeichnet wurde. Tia hat an der Produktion von Spiel-, TV-Filmen und Musikvideos mitgewirkt.

Theo Tsappos arbeitet am Schwedischen Filminstitut als Projektmanager in der internationalen Abteilung. Zu seinen Aufgaben gehört die Bewerbung neuer schwedischer Spielfilme, Dokumentationen und Kurzfilme. Gemeinsam mit der Kurzfilmabteilung des Schwedischen Filminstituts organisiert er wöchentliche Kurzfilmvorführungen im Stockholmer Filmhaus. Theo hat einen M.A. in Filmwissenschaften von der Universität Stockholm.

Gemeinsam werden sie 46 Filme von 32 Filmschulen weltweit begutachten. Die Jury vergibt neben dem Hauptpreis für den besten Film (VFF Young Talent Award) auch die Preise für den besten Dokumentarfilm (ARRI-Preis), das beste Drehbuch (Luggi-Waldleitner-Preis), die beste Kamera (Student Kamera Award) sowie den ARTE-Kurzfilmpreis.