CLIMATE CLIPS: APOCALYPSE AIRLINES
Film - Program 10 Filmfest 2019

CLIMATE CLIPS: APOCALYPSE AIRLINES

Regie von Camille Tricaud, Franziska Unger

Info

Regie: Camille Tricaud, Franziska Unger
Reihe: Program 10
Land: Deutschland
Sprache: englisch
Fassung: Originalfassung
18+

Außerdem in diesem Programm

Logline

CLIMATE CLIPS: APOCALYPSE AIRLINES

1. Platz Climate Clips Award 2019:
APOCALYPSE AIRLINES ist ein Werbespot für die gleichnamige imaginäre Airline und konfrontiert die Zuschauer mit den Widersprüchen ihres Lebensstils: Das – nicht zuletzt durch Werbung produzierte – Bedürfnis nach exotischen Fernreisen auf der einen, und das schlechte Gewissen angesichts der verheerenden Ökobilanz von Flügen auf der anderen Seite (Stichwort Flugscham). Der Film fragt auf ernste und zugleich spielerische Weise, ob wir wirklich bereit sind, Kompromisse einzugehen und unser alltägliches Handeln den Prinzipien von Verantwortung und Nachhaltigkeit anzupassen.



  • Filmschule: HFF München

  • Laufzeit: 3 Min.

Kalender ansehen

Meet the director

CLIMATE CLIPS: APOCALYPSE AIRLINES CLIMATE CLIPS: APOCALYPSE AIRLINES

Camille Tricaud, Franziska Unger

Camille Tricaud (1. Foto) wurde im französischen Bordeaux geboren und studierte Philosophie in München. Seit 2013 studiert sie Dokumentarfilm an der HFF München. Sie führte bei mehreren dokumentarischen, experimentellen und hybriden Kurzfilmen Regie. Tricaud absolvierte ein Semester an der Pariser ENS Louis-Lumière im Bereich Kamera und wirkte als Bildgestalterin an einem mittellangen Film mit. Seit 2019 arbeitet sie außerdem als Dramaturgie-Assistentin an den Münchner Kammerspielen.


Franziska Unger (2. Foto) ist in Heilbronn geboren und hat Architektur an der TU Dresden und an der BME Budapest studiert. Seit 2017 ist die Diplom Ingenieurin eingetragene Architektin. Seit 2018 arbeitet sie nebenher als freiberufliche Künstlerin unter dem Namen "tanpopo". Ihre Arbeit beinhaltet animierte Musikvideos, experimentelle Filmprojekte, Grafik- und Produktdesign.