PORTRAIT OF MY FAMILY IN MY 13TH YEAR

Altersfreigabe

Regisseur Omri dreht einen Film über den Tag, an dem sein Hund starb. Sein echter Vater steht vor der Kamera und soll die Geschichte nachspielen, doch erinnern Vater und Sohn das Ereignis unterschiedlich. Ein selbstreflexiver Film über die Unzuverlässigkeit von Erinnerungen und den Versuch , diese sichtbar zu machen.



  • Laufzeit: 16 Min.

  • Filmschule: JSFS, The Sam Spiegel Film & Television School Jerusalem

Außerdem in diesem Programm:
HOUNDS OF LOVE
FIFTY-TWO
WARM COMEDY ABOUT DEPRESSION, MADNESS AND UNFULFILLED DREAMS
WITH ALL THE WILL IN THE WORLD

tags: Familie, Kindheit, Medien, Spielfilm, Tod

Darsteller: Meir Kadosh, Omri Dekel-Kadosh, Elay Kadosh

Credits

Drehbuch: Omri Dekel-Kadosh

Kamera: Tal Ninyo

Schnitt: Ligal Mor

Musik: Onn Kadosh

Produzent: Yotam Shazar

Regie: Omri Dekel-Kadosh

Biografie

Omri Dekel-Kadosh wurde in New York geboren. Heute lebt und arbeitet er in Tel Aviv. Er studierte Film an der Sam Spiegel Film and Television School. Er schloss mit dem Film PORTRAIT OF MY FAMILY IN MY 13TH YEAR ab, bei dem er Buch, Regie und eine der beiden Hauptrollen übernahm.

Vorstellungen

Montag, 19.11.2018, 17:00 Uhr (78 Min.)
Filmmuseum
Mittwoch, 21.11.2018, 22:00 Uhr (78 Min.)
Filmmuseum