Program 3

Die meisten Dinge, die im Innern rumoren, lässt man ungern an die Oberfläche kommen. Mathias, Held eines Kurzfilms, verbirgt lieber, dass er mal ganz anders hieß, aber muss an seinem neuen Arbeitsplatz doch lernen, dass so ein Geheimnis der eigenen Identität gehörig im Weg stehen kann. Auch wer der perfekte Zuschauer ist, muss sich erst erweisen. Heulen in der Öffentlichkeit ist jedenfalls nicht erlaubt. Lieber die Gefühle deckeln, so wie die junge Frau in Hong Kong, die nach dem Tod ihrer Mutter aber endlich arbeiten, ja, irgendwo landen muss! Etwas Hoffnung auf Veränderung keimt auf, während man überrascht und schockiert ist, welche Abgründe sich in der Anonymität der Online-Foren offenbaren.

Zu den Filmen dieser Reihe >>