Hofbräu Trophy

 

 

Die Brauerei Staatliches Hofbräuhaus in München schreibt im Jahr 2017 zum sechsten Mal die "Hofbräu Trophy" aus. Der Preis wird im Rahmen des FILMSCHOOLFEST, das vom 19. bis 25. November 2017 in München stattfindet, vergeben.

 

Veranstaltungsort

 

Filmmuseum München, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München

 

Der Wettbewerb

 

Gesucht wird der beste Werbespot unter dem Motto "Hofbräu – a different point of view". Zeigt uns, einen neuen, ungewöhnlichen Werbespot! Gerne sehen wir dabei Hofbräu Locations oder ein Hofbräu Bier, aber: Es geht auch anders. Wir freuen uns auf originelle Ideen, kreativ umgesetzt! Das ist selbst mit dem Handy möglich. Überrascht uns!

 

Die Spots sollen eine Länge von 30 bis maximal 60 Sekunden haben. Gedreht werden kann auf allen Formaten und mit allen Medien – auch mit Handy.

 

Anmeldung

 

Teilnehmen können alle Studenten und Auszubildende weltweit.

 

Die Spots sollen in englischer Sprache oder mit englischen Untertiteln eingereicht werden.

 

Einsendeschluss

 

Einsendeschluss für die Hofbräu Trophy 2017: 29. September 2017

 

Preis

 

Der Gewinner der "Hofbräu Trophy" erhält 5.000 € in bar! Für den 2. Platz gibt es 3.000 € und der 3. Platz ist mit 1.000 € dotiert.

 

Die drei nominierten Spots werden im Rahmen des FILMSCHOOLFEST MUNICH gezeigt und auf der Website des Festivals veröffentlicht. Weiterhin werden die nominierten Spots im Rahmen der übertragenen Rechte einer breiten Öffentlichkeit seitens des Preissponsors Staatliches Hofbräuhaus präsentiert.

 

Rechte

 

Mit der Einreichung de s Werbespots und der Übermittelung der Daten via reelport.com erkennt der Rechteinhaber die Teilnahmebedingungen (PDF) und Richtlinien (PDF) der "Hofbräu Trophy" als verbindlich an. Der Einreicher erklärt sich damit einverstanden, dass sein Spot im Festivalprogramm so wie auf den Internetseiten des FILMSCHOOLFEST MUNICH vor, während und bis zu einem Jahr nach dem Festival veröffentlicht werden darf.

 

Außerdem ist die Brauerei Staatliches Hofbräuhaus in München berechtigt, den Spot im Falle einer Nominierung vier Wochen lang in den Kinos in München und Umgebung zu zeigen; hierfür ist ein Auswertungszeitfenster von bis zu sechs Monaten ab Festivalende vereinbart. Darüber hinaus ist die Brauerei Staatliches Hofbräuhaus in München berechtigt, die eingereichten Spots zeitlich unbegrenzt für firmeninterne Zwecke sowie für Präsentationen auf den Internetseiten sowie auf den Social Media Kanälen der Brauerei einzusetzen. Weiterhin ist die Brauerei Staatliches Hofbräuhaus berechtigt, die nominierten Spots zeitlich unbegrenzt im Rahmen einer "Hofbräu - Rolle" in Filmtheatern vorzuführen.

 

Für einen darüber hinaus gehenden Einsatz der Spots ist eine gesonderte Vereinbarung zwischen der Brauerei Staatliches Hofbräuhaus in München und dem Einreicher zu treffen. Eine weitergehende kommerzielle Nutzung der Spots durch die Brauerei Staatliches Hofbräuhaus in München ist nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung gestattet .

 

Unterkunft und Reisekosten

 

Die Regisseure der drei nominierten Kurzfilme erhalten Einladungen zur Teilnahme am FILMSCHOOLFEST MUNICH sowie Hotelaufenthalt und Reisekostenzuschüsse gemäß den Festivalrichtlinien.