Kurzprofil

Seit 1981 ist das Internationale Festival der Filmhochschulen München ein wichtiger Treffpunkt der Regie-Stars von morgen. Sein Gründer Professor Wolfgang Längsfeld leitete es bis 2002. Seit 2011 ist Diana Iljine Leiterin des Festivals. Es gehört zu den bedeutendsten Nachwuchsfestivals der Welt.

 

profilPreisverleihung 1985 u.a. mit Jury-Präsident Jerzy Bossak und Festivalgründer Wolfgang Längsfeld

 

Jährlich reichen Filmhochschulen aus der ganzen Welt aktuelle Produktionen ihrer Studenten ein, die von einer Expertenjury gesichtet werden. Die ausgewählten kurzen Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme laufen im Wettbewerb und konkurrieren um hochdotierte Preise, über die eine unabhängige Festivaljury unter Vorsitz eines Jurypräsidenten entscheidet. Die Kurzfilme werden in moderierten Programmblöcken gezeigt. Die jungen Filmemacher stellen ihre Filme persönlich vor. Immer wieder gibt es auch Sonderwettbewerbe und Specials.

Jedes Jahr werden rund 60 Kurzfilme vorgeführt. Etwa 100 ausländische Studenten und Professoren treffen sich jährlich, diskutieren und tauschen Erfahrungen aus. Viele international bekannte Filmemacher haben hier ihre ersten Kurzfilme gezeigt. Umfragen bei Mitgliedern des weltweiten Filmhochschulverbands ergaben, dass sich das Internationale Festival der Filmhochschulen bei den Teilnehmern besonderer Beliebtheit erfreut.

 

Stimmungimkino
Stimmung im vollen Kino

 

Veranstalter

des Internationalen Festivals der Filmhochschulen sowie des Filmfests München ist die Internationale Münchner  Filmwochen GmbH

 

Gesellschafter

  • Freistaat Bayern, vertreten durch den Bayerischen Ministerpräsidenten
  • Landeshauptstadt München, vertreten durch den Oberbürgermeister
  • Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO), vertreten durch den Präsidenten
  • Bayerischer Rundfunk, vertreten durch den Intendanten.

 

Geschäftsführerin / Festivalleiterin

Diana Iljine

 

Mehr Infos

Filmschoolfest Flyer als Download (PDF)