News

Mittwoch, 26.09.2018

Auswahljury 2018

Die Juroren im Portrait

Auswahljury 2018

Olga Baruk (links), Hans Albrecht Lusznat (Mitte) und Milena Debeljković (rechts)


Vom 18. bis 24. November findet im Filmmuseum München das diesjährige FILMSCHOOLFEST MUNICH statt. Welche Kurzfilme dann auf der großen Leinwand zu sehen sein werden, entscheidet sich bereits im September. Denn dann tagt eine unabhängige, dreiköpfige Jury und diskutiert darüber, welche der eingereichten Filme das Zeug für die Teilnahme am Filmschoolfest haben und dort um hochdotierte Preise konkurrieren dürfen.

Die diesjährige Auswahljury besteht aus Olga Baruk (links), Hans Albrecht Lusznat (Mitte) und Milena Debeljković (rechts), die bereits über die Sommermonate hinweg viele Stunden an eingereichtem Filmmaterial gesichtet haben.

Olga Baruk ist Filmkritikerin (vorwiegend für das Filmmagazin critic.de) und arbeitet im Bereich Weiterbildung (Schwerpunkt Kunstgeschichte). Sie besitzt einen Abschluss in Filmwissenschaft und Kulturanthropologie und studiert derzeit im Master Medienwissenschaft an der Filmuniversität Babelsberg. Sie hat bereits selbst an mehreren Kurzfilmproduktionen mitgewirkt.

Hans Albrecht Lusznat arbeitet als freiberuflicher Kameramann und Steadicamoperator und war bereits an etwa 300 Filmproduktionen (Dokumentarfilm, Industriefilm, Spielfilm und Werbespots) beteiligt. Er hat visuelle Kommunikation an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg studiert.

Milena Debeljković kommt aus Belgrad, Serbien, wo sie als Leitung des Auteur Film Festivals und als Festivalkoordinatorin des Kids Film Festivals arbeitet. Sie hat bereits drei Jahre im Filmvertrieb (Indenendent Filme sowie 20th Century Fox Serbien) gearbeitet und zwei Kurzfilme produziert.